Ambulante Pflege, DRK, Wohlfahrtsverband, Augentropfen, Hausbesuch, Patient, Pflegedienst, Pfleger, Pflegerin Foto: A. Zelck / DRK e.V.
Leben mit DemenzLeben mit Demenz

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Soziale Unterstützung
  3. Leben mit Demenz

Leben mit Demenz

Kontakt

Frau
Marlies Vogler

Hahnknüll 58
24534 Neumünster

Tel:   04321 / 905 - 271
Fax:  04321 / 905 - 109

marlies.vogler@drk-nms.de

Die Diagnose Demenz ist für Betroffene und Angehörige mit großer Angst und Verzweiflung verbunden. Die Zukunft und der Verbleib scheinen ungewiss. Viele Fragen stehen im Raum und lassen sich auch auf den ersten Blick nicht sofort lösen. Jeder Krankheitsverlauf ist individuell.

Die Diagnose heißt nicht unbedingt, dass die Patienten gleich ihre wohlvertraute Umgebung verlassen müssen. Das Zuhause ist einmal mehr für Betroffene ein Ort der Sicherheit und der Geborgenheit.

In der häuslichen Pflege gibt es zahlreiche Angebote, die einen Verbleib in den eigenen vier Wänden ermöglichen. Gemeinsam schauen wir mit Ihnen, welche Lösungen für Ihre Familie in Frage kommen.

Da es demenziell erkrankten Menschen körperlich meist vergleichsweise gut geht, sind sie früher oft durch das Raster der Pflegeversicherung gefallen. Das wurde vom Gesetzgeber erkannt und verändert. Welche Betreuungsleistungen für Ihre Angehörigen in Frage kommen, ermitteln wir in einem ausführlichen Pflegeberatungsgespräch.

Wenn die ambulante Pflege nicht mehr reicht?

Auch mit dieser schweren Entscheidung lassen wir Sie nicht allein. In der DRK-Fachklinik haben für einen eigenen Wohnbereich für Patienten mit Demenz. Hier werden Sie von einem qualifizierten Team von Ärzten, Pflegern, Krankenschwestern und Therapeuten betreut.

Bundesministerium für Gesundheit Ratgeber